DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Wettbewerbe / Lebendige Lernorte

„Lebendige Lernorte“ – Studentischer Ideenwettbewerb

Foto: Ralf Schuster; © IKMZ der BTU Cottbus
© IKMZ der BTU Cottbus

Wie wollen Sie heute studieren? Die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge hat in vielen Fächern das Arbeitspensum für Studierende erhöht. Was können Bibliotheken, Rechen- und Medienzentren tun, um Studierenden optimale Arbeitsbedingungen auf dem Campus zu bieten?

Neue Ansätze für eine neue Lernkultur

Denn weder der harte Stuhl im Lesesaal der Universitätsbibliothek noch der alte PC im ungemütlichen CIP-Cluster-Raum des Rechenzentrums erfüllen heute noch die Erwartungen an einen zeitgemäßen Arbeitsplatz. Mal wird der ruhige Einzelplatz für individuelles Lernen und mal der gut ausgestattete Gruppenplatz für das gemeinsame Arbeiten gesucht. Lassen sich beide Ansprüche verbinden?

Wie stellen sich Studierende den idealen „Lebendigen Lernort“ vor, der Lust aufs Arbeiten und aufs Verweilen macht?

Unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung hatte DINI zu einem mit 5.000 Euro dotierten studentischen Ideenwettbewerb aufgerufen.

And the winner is ...!

Eine Studentengruppe der Technischen Universität Darmstadt gewinnt den bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation zu „Lebendigen Lernorten“. Ihr Beitrag „MyPaed“ wurde auf dem Deutschen Bibliothekartag in Erfurt mit 3.000 Euro ausgezeichnet. Ein mit 2.000 Euro dotierter Kreativpreis wurde an neun Studenten der TU Dresden für das Poster „Learn connected“ vergeben.
[mehr] Pressetext
[mehr] Informationen zur Preisverleihung

Der Wettbewerb wurde unterstützt durch