DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Veranstaltungen / Jahrestagungen / 2007 / Programm

8. DINI-Jahrestagung 2007 - Oldenburg (i. O.)

. . .@e-university.eu

Herausforderungen für Forschung, Lehre und Verwaltung

 

Die Jahrestagung findet im Hörsaalzentrum A14 der Universität Oldenburg statt.

Programm

Sämtliche online verfügbaren Präsentationen liegen als PDF-Dateien vor, Videos als RMVB-Dateien (RealMedia Variable Bitrate).

Dienstag, 9.10.2007
10.00-13.00DINI-Beiratssitzung
(Senatssitzungssaal, Hörsaalzentrum A14)
14.00Eröffnung
Manfred Stross, Vorsitzender der DINI e. V.
Begrüßung durch die Hochschulleitung (Video)
Dr. Heide Ahrens-Radlanski, Vizepräsidentin für Verwaltung und Finanzen, Universität Oldenburg
14.15Keynote:
Bologna, University 2.0 - Akademisches Leben als WEB-Version?
Präsentation | Video
Dr. Andreas Degkwitz, IKMZ der BTU Cottbus
14.50Diskussion
Block 1: Administration (Video)
Moderation: Dr. Stefan Gradmann, Universität Hamburg
15.00Chancen und Herausforderungen eines modernen Campus-Managements
Abstract | Präsentation | Video
Dr. Ulrike Gutheil, Technische Universität Berlin
15.20Diskussion
15.30Kundenorientierung und Wettbewerbsfähigkeit deutscher Hochschulen im Bologna-Prozess
Präsentation
Prof. Dr. Gerhard Peter, Hochschule Heilbronn
15.50Diskussion
16.00Kaffeepause
16.30e-administration: von autonomen DV-Anwendungen zur Dienste- und Serviceintegration
Präsentation | Video 1 | Video 2
Frank Klapper, Universität Bielefeld
16.50Diskussion
17.15-18.00DINI-Mitgliederversammlung
20.00
Gemeinsames Abendessen im Restaurant Bestial
Das Abendessen ist in der Teilnahmegebühr enthalten. Eine gesonderte Anmeldung (im Anmeldeformular) ist erforderlich.
Das Restaurant Bestial liegt in der Innenstadt, Theaterwall 20.
Mittwoch, 10.10.2007
Block 2: Lehre
Moderation: Dr. Andreas Degkwitz, BTU Cottbus
09.00E-Learning ein Hype? Rechnen sich Investitionen in E-Learning?
Präsentation | Video
Josef
Hüvelmeyer, Universität Dortmund
09.20Diskussion
09.30Mobile Learning - Technologie und Lehrarrangements
Präsentation
Dr. Gerrit Kalkbrenner, Universität Dortmund
09.50Diskussion
10.00Google Apps for Education
Abstract | Präsentation nicht verfügbar
Samantha Peter, Google Enterprise
10.20Diskussion
10.30Kaffeepause
Block 3: Forschung
Moderation: Prof. Dr. Peter Schirmbacher, Humboldt-Universität zu Berlin
11.00The potential of new technologies for Research
Präsentation | Video
Dr. Laurent Romary, Max Planck Digital Library
11.20Diskussion
11.30Anforderungen an und Potential von eScience/Grid aus Sicht der Geisteswissenschaften
Präsentation | Video
Prof. Dr. Fotis Jannidis, Technische Universität Darmstadt
11.50Diskussion
12.00Anforderungen an und Potential von eScience/Grid aus Sicht der Naturwissenschaften
Präsentation | Video
Dr. Wolfgang Voges, Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE), Garching
12.20Diskussion
12.30DINI-Thesen zur Entwicklung der Informations-Infrastruktur für Forschung, Lehre und Verwaltung an Hochschulen
Präsentation [Stand Oktober 2007] | Video
Prof. Dr. Elmar Mittler, Universität Göttingen
12.50Diskussion
13.00Mittagsimbiss im Foyer
13.30Öffentliche Sitzungen der DINI-Arbeitsgruppen
  • E-Framework:
    Zielsetzung und Programm der DINI-AG E-Framework
    Was mit der neuen DINI-AG 'E-Framework' erreicht werden soll, ist 'the bigger picture of academic support' – also eine Gesamtsicht auf die Informationsinfrastruktur, die über einrichtungsbezogene Fragen der Aufgabenteilung hinausgeht.
    Auf der öffentlichen Sitzung der DINI-AG sollen die Arbeitsaufträge der Arbeitsgruppe erläutert und der Stand der Erörterungen dargelegt werden. [mehr]
  • Gemeinsame öffentliche Sitzung der Arbeitsgruppen "E-Kompetenzen" und "öffentliche Computer- und Netzarbeitsplätze (öCNAP)" zum Thema "virtuelle/physikalische Lernräume"
    • 13.30 - 13.45
      Begrüßung und Einführung durch die beiden Sprecher Dr. Thomas Strauch, Hans-Dieter Weckmann
    • 13.45 - 14.15
      Vortrag: Christine Glaeser, Oldenburg, "Lernraum Bibliothek"
    • 14.15 - 14.45
      Diskussion "Wie gestaltet sich zukünftig der Ort des Lernens auf dem Campus?" - "Wie können die beiden Arbeitskreise zusammenarbeiten?" - Good Practice Beispiele im deutschen Sprachraum
    • 14.45 - 15.00
      getrennte Sitzung der Arbeitskreise: weiteres Vorgehen